Foto mit freundlicher Genehmigung von Kenneth Ong

Der malaysische Ölkonzern Petronas steigert seine Produktivität mit Extron-Technologie für die Zusammenarbeit in 240 Meetingräumen

Der Hauptgrund, warum wir mitten im Projekt zum HC 404-System gewechselt sind, war die Fähigkeit, die Projektoren nach den Meetings automatisch ausschalten zu können. Hierdurch lösten wir das Problem, dass die Projektoren bei Petronas regelmäßig eingeschaltet blieben. Das HC 404 wird seit Phase 3 des in 8 Phasen aufgeteilten Projekts genutzt und das durchgehend positive Nutzer-Feedback bestätigt unsere Entscheidung.

Herr Mohd Nizam Bin Razalie,
Managing Director
Cantuman Wawasan (M) Sdn Bhd

Die Herausforderungen

Petronas ist das staatliche Öl- und Gasunternehmen Malaysias. Es ist verantwortlich für die Erschließung der malaysischen Öl- und Gasreserven und betreibt Erdölaktivitäten in 35 Ländern auf sechs Kontinenten. Die Firmenzentrale befindet sich in den markanten Petronas Twin Towers im Zentrum von Kuala Lumpur. Petronas wollte mehrere hundert Konferenzräume für jeweils 24 Personen mit anwenderfreundlichen Systemen zur Zusammenarbeit ausstatten, um die Mitarbeiter- und Kunden-Meetings zu erleichtern. Zusätzlich zu den Konferenzräumen in der Hauptzentrale benötigte Petronas Systeme zur Zusammenarbeit in den Dependancen in der Nähe der ExxonMobil- und Dayabumi-Gebäude.

Systemintegrator Cantuman Wawasan, Sdn Bhd GmbH, mit Geschäftsstellen in Kuala Lumpur, begann mit der Installation der Zusammenarbeitssysteme für Petronas im März 2018 und beendete das Projekt im Dezember 2019. Insgesamt wurden 320 Räume ausgestattet. In den ersten 80 Räumen wurden Systeme zur Zusammenarbeit von anderen Anbietern installiert. Petronas entschied sich für Extrons HC 404-Systeme für die Zusammenarbeit in Gruppenbereichen und die Cable Cubby 202-Einbaugehäuse, um die übrigen 240 Räume des Projekts auszustatten. Der Wechsel zu den Extron-Produkten mitten im Projekt ist auf die hervorragenden Steuerungsfunktionen für Projektoren und vielfältigen Eingangsoptionen des HC 404-Systems zurückzuführen.

Die Lösung

Das HC 404 von Extron vereint Videoumschaltung, Skalierung, Signalübertragung und Systemsteuerung in einem Sender- und Empfängerpaar, das kostengünstig sowie leicht zu installieren und zu bedienen ist. Es hat sämtliche Anforderungen von Petronas erfüllt.

Effiziente Meetings und unkomplizierte Zusammenarbeit

Das HC 404-System ist startbereit, wenn die Meeting-Teilnehmer eintreffen und schaltet die Systemkomponenten wieder aus, wenn das Meeting zu Ende ist. Das Display schaltet sich ein, sobald der erste Präsentator eine Quelle anschließt. Wenn neue Quellen dazu kommen, dann gibt das HC 404 automatisch den neuen Inhalt auf dem Display wieder und erleichtert so das Teilen der Inhalte. Das System schaltet sich nach einer eingestellten Verzögerung automatisch aus, wenn die AV-Eingänge nicht mehr verbunden sind. Der Sender hat zwei HDMI-Eingänge und einen VGA-Eingang, um so eine Vielzahl an unterschiedlichen Geräten zu unterstützen. Der Empfänger hat einen HDMI-Eingang für den Anschluss einer lokalen Quelle. Die EDID Minder-Funktion des HC 404 und leistungsstarke Videoskalierung passen automatisch die unterschiedlichen Eingangsauflösungen an die native Auflösung des Displays an und liefern so ein Optimum an Bilddetails und Farbgenauigkeit.

Vereinfachte Installation und Inbetriebnahme

Die Installation des HC 404-Systems war einfach durchzuführen, sodass der Integrator schnell die vielen Konferenzräume von Petronas in Betrieb nehmen konnte. Für die Signalübertragung zwischen den Sendern und Empfängern wird im Gegensatz zur komplexen Kabelinfrastruktur von früher nur jeweils ein einziges CATx-Kabel benötigt. Darüber hinaus kann der Empfänger den Sender mit Strom versorgen. Mit der Cable Cubby 202-Montageklemme kann das Gehäuse mithilfe gängiger Werkzeuge schnell an Möbeloberflächen befestigt werden. Die Kabel werden hierbei von oben installiert. Für die Inbetriebnahme führt Extrons Product Configuration Software (PCS) die Techniker mit intuitiven Menüs und Tasten Schritt für Schritt durch den Prozess. Mit der Software können Konfigurationen gespeichert und vervielfältigt werden, sodass wertvolle Zeit für die Inbetriebnahme der vielen Räume des Petronas-Projekts eingespart werden konnte.

Das Ergebnis

Laut Herrn Mohd Nizam Bin Razalie, Managing Director beim Integrator Cantuman Wawasan war „der Hauptgrund, warum wir mitten im Projekt zum HC 404-System gewechselt sind, die Fähigkeit, die Projektoren nach einer bestimmten Zeitspanne ohne Signalaktivität automatisch ausschalten zu können. Petronas war mit dem vorherigen System unzufrieden, da die Projektoren nach den Meetings oft nicht ausgeschaltet wurden und die Projektorlampen dementsprechend oft ausgewechselt werden mussten. Das HC 404 löste das Problem zu einem attraktiven Preis, der ins Budget passte. Es wird seit Phase 3 des in 8 Phasen aufgeteilten Projekts genutzt und das durchgehend positive Nutzer-Feedback bestätigt unsere Entscheidung.“

Pflichtfeld