SIBUR verbessert Kommunikation und Zusammenarbeit in der Zentrale mit Extron AV-Systemen

SIBUR ist Russlands größtes integriertes Gasverarbeitungs- und Petrochemieunternehmen und beschäftigt mehr als 27 000 Mitarbeiter, die auf 26 Standorte von Moskau bis Westsibirien verteilt sind. Große Investitionsprojekte, umfangreiche Geschäftsaktivitäten und die jüngsten Bemühungen, aus den 26 Einzelunternehmen einen großen SIBUR-Konzern zu formen, machten die umfassende Überholung der IT-Infrastruktur und der AV-Systeme am Hauptsitz in Moskau erforderlich. Um den Betrieb und die Effizienz des Unternehmens zu verbessern, wurden Büroflächen in Collaboration-Räume unterschiedlicher Größe und Funktionalität umgebaut. Der neue Bereich besteht aus 22 Besprechungsräumen, einem teilbaren Schulungsraum und einem großen Konferenzraum.

Jeder Raum benötigte ein digitales Umschaltungssystem, das in einem AV-Schrank mit unabhängiger AV-Steuerung installiert werden sollte. Aufgrund der Arbeitsstunden und -kosten, die mit dem Rebranding zu einer einzigen globalen Einheit verbunden sind, war es wichtig, Geräte auszuwählen, die schnell zu installieren, zuverlässig, wirtschaftlich und einfach zu bedienen sind. SIBUR beabsichtigte, alle Systeme innerhalb von vier Monaten zu installieren und in Betrieb zu nehmen, was eine zusätzliche Herausforderung für das Projekt darstellte. Die Asteros Group wurde beauftragt, SIBURs Vision für den neuen Bereich mit Hilfe der digitalen Umschaltungs-, Audio- und Steuerungssysteme Extron DTP® und XTP® sowie der Software GlobalViewer® Enterprise (GVE) für ein zentrales AV-Ressourcenmanagement zu verwirklichen.

„Wir erkennen Extron als weltweit führend in den Bereichen Videoumschaltung sowie Audio- und Gerätesteuerung an und die große Vielfalt an Systemen und Produkten ist für die Lösung von Problemen jeglicher Komplexität geeignet“, sagt Petr Esilevskiy, Direktor der Abteilung für Multimedia-Systeme bei Asteros. „Die DTP- und XTP-Kreuzschienen, Pro Serie-Steuerungssysteme und GVE-Software von Extron entsprechen voll und ganz dem Konzept des SIBUR HQ-Projekts.“

Die DTP- und XTP-Kreuzschienen, Pro Serie-Steuerungssysteme und GVE-Software von Extron entsprechen voll und ganz dem Konzept des SIBUR HQ-Projekts.

Petr Esilevskiy Leiter der Abteilung für Multimediasysteme bei Asteros

DTP: All-in-One-Lösung für Besprechungs- und Schulungsräume

Die Systemdesigns basierten auf einer festgelegten Produktliste. Dies ermöglichte eine Standardisierung der Bedienung für Räume mit ähnlichen Funktionen. Jeder Raum ist mindestens mit einem Philips 84 Zoll  4K- oder 65 Zoll Full HD-Flachbildschirm, einem lokalen Computer sowie AV- und Netzwerkanschlüssen ausgestattet. Größere Besprechungsräume bieten drei oder mehr Displays und Zugang zu einem Polycom Videokonferenzsystem.

Asteros installierte die Extron DTP CrossPoint 84 4K IPCP MA 70 8x4 Präsentations-Kreuzschiene mit Skalierer, die alle von SIBUR benötigten Funktionen in einem einzigen Gehäuse lieferte. Die umfangreichen Funktionen und die integrierte Signalverarbeitung ersetzten mehrere einzelne Systemkomponenten. Das 2 HE hohe Gehäuse passte außerdem problemlos in den AV-Schrank zusammen mit den restlichen AV-Geräten.

Wenn das Hauptdisplay das 84 Zoll-Modell ist, wird der AV-Schrank mit der DTP CrossPoint®-Kreuzschiene nahe genug positioniert, um eine 4K-Videoübertragung über HDMI-Kabel zu ermöglichen. Der unabhängige Skalierer an jedem DTP-Ausgang optimiert die Videoausgabe für die an den Seitenwänden montierten Flachbildschirme. Bidirektionale RS-232-Signale werden neben den AV-Signalen über das CATx-Kabel übertragen, so dass eine Fernsteuerung ohne zusätzliche Verkabelung möglich ist.

Ein zweiseitiges Extron Kabel Cubby 1400 Series/2-Möbeleinbaugehäuse, das in den Tisch integriert ist und ein darunter montiertes Extron Retractor Series/2 Kabeleinzugssystem bieten AV-Anschlüsse und Stromversorgung für persönliche Geräte. Die Kabeleinzugssysteme enthalten 0,9 m lange HDMI-, VGA- und Audiokabel. Kommunikationssignale und Stromversorgung erfolgen über Ethernet-Kabel, so wird die Gesamtzahl der unabhängigen Strom- und Netzwerkausfälle reduziert.

Quellsignale werden umgeschaltet und über einen neben dem Kabeleinzugssystem montierten Extron DTP T USW 233 Umschalter/Sender mit drei Eingängen zur DTP CrossPoint-Kreuzschiene übertragen. Sie ist für die automatische Umschaltung zwischen den aktiven HDMI- und VGA-Quellen konfiguriert und das Eingangssignal ist so eingestellt, dass es auf die Videoumschaltung folgt. AV- und Steuerungssignale werden über ein geschirmtes Twisted Pair-Kabel an die Kreuzschiene gesendet, was Installationszeit und -kosten spart. In allen Räumen mit mehreren Flachbildschirmen ist hinter jedem Display ein DTP HDMI 4K 330-Empfänger montiert.

„Die DTP CrossPoint-Kreuzschiene von Extron wurde als multifunktionales Präsentationsgerät zum wichtigsten Gerät für AV- und Steuerungssignalumschaltung und -verarbeitung für Hauptversammlungen und Schulungsräume“, sagt Esilevskiy. „Die Unterbringung aller notwendigen Geräte zur Skalierung, Umschaltung und Steuerung in einem einzigen Gehäuse vereinfacht den Support und reduziert die Ausstattungskosten erheblich.“

Audio

Die volle DSP-Fähigkeit des eingebauten Audioprozessors der DTP CrossPoint 84 IPCP MA 70-Kreuzschiene sowie der integrierte Class D Mono-Verstärker optimierten die Anwendung weiter, indem sie als Kernkomponenten des 100 V-Beschallungssystems fungieren. Obwohl es sich um eine ungewöhnliche Anfrage handelte, konfigurierte Asteros den Prozessor und schulte das IT-Personal von SIBUR für die Anwendung der Extron DSP Configurator-Software, um die Anforderungen an die Audioverarbeitung zu erfüllen.

Aufgrund ihrer patentierten Technologie und des flachen Gehäuses entschied man sich für die Extron FF 220T Flat Field®-Lautsprecher. Die Plenum-Lautsprecher sorgen für einen gleichmäßigen Schallpegel im Hörbereich und eine breite Raumabdeckung, so dass für einen Raum weniger Geräte benötigt werden. In kleinen Besprechungsräumen werden die im Display eingebauten Lautsprecher zur Soundverstärkung verwendet.

Steuern

Das Masterdesign erforderte eine benutzerfreundliche Systemsteuerung für Räume mit ähnlichen Funktionen. Ein weiterer Wunsch des Kunden war ein Touchpanel, das abgenommen oder versteckt werden kann, wenn es nicht benutzt wird. Daher wurde ein 7 Zoll großes Extron TLP Pro 720C Cable Cubby® TouchLink® Pro-Touchpanel im Tisch installiert. Wird der aufklappbare Deckel geöffnet, geht das Touchpanel automatisch an und schaltet die AV-Geräte im Raum ein. Das TouchLink Pro Touchpanel wird an den Gigabit Ethernet Switch des integrierten IP Link® Pro Steuerungsprozessors der DTP CrossPoint-Kreuzschiene angeschlossen. Sie arbeiten nahtlos zusammen und bieten ein vollständiges AV-Steuerungssystem. „Der Vorteil der TouchLink Pro-Touchpanels aus Sicht des Endbenutzers ist, dass alle Schalt- und Zwischenschritte ausgeblendet sind und sie nur mit dem Touchscreen interagieren, um die Quelle und Displays auszuwählen“, erklärt Esilevsky.

Zur individuellen Anpassung der Touchscreen-Oberfläche verwendete Asteros die Extron GUI Designer-Software. Das Design umfasst so wenige Menüseiten wie möglich und bietet dennoch alle Funktionen für Quellenauswahl und -wiedergabe. In Räumen mit Videokonferenzfunktionen wird der Polycom-CODEC über die Bedienelemente des Touchpanels gesteuert, um eine einfache Verbindung und deutliche Kommunikation mit entfernten SIBUR-Büros, Anbietern und Kunden zu ermöglichen. Die einheitliche Oberfläche der Mediensteuerung ermöglicht den Mitarbeitern eine einfache Bedienung in jedem Raum.

Teilbarer Schulungsraum

Das Projekt umfasste neue Schulungsräume mit einem in zwei Richtungen teilbaren Raum zur Verbesserung der internen Kommunikation. Jeder Bereich bietet einen Dozententisch, ein Hauptdisplay und eine DTP-CrossPoint Präsentations-Kreuzschiene in einem AV-Schrank. Ein Extron Cable Cubby 1400-Gehäuse mit Netzwerk- und Stromanschlüssen sowie ein Retractor-System mit Extron Show Me® HDMI-, VGA- und Audiokabeln sind in jeden Dozententisch eingebaut.

Die Anlage im Schulungsraum und den AV-Systemen in den anderen Räumen unterscheidet sich durch das Soundsystem. Es besteht aus einem Extron DMP 128 C P AT-Audioprozessor und Audioverstärkern, die das ELA-System speisen. Der DMP 128 unterstützt die verschiedenen Audio-Aufgaben, einschließlich der Audioverarbeitung für Ein- und Ausgänge, Acoustic Echo Cancellation (AEC) für Konferenzen und der automatischen Mischung der Mikrofone. Die analoge Telefonschnittstelle POTS unterstützt die Konferenzbrücke, und die Dante™-Fähigkeit ermöglicht die digitale Audioverteilung über das Firmen-LAN.

Ein XTP-System ermöglicht die effektive Kommunikation im Konferenzraum

Eine der Hauptanforderungen dieses Projekts war die Einrichtung eines großen Konferenzraums in Moskau, der die Kommunikation mit allen Niederlassungen zur gleichen Zeit ermöglichte. Außerdem sollte die Kommunikation mit entfernten Standorten ermöglicht und verschiedene Materialien zur Unterstützung des Entscheidungsprozesses angezeigt und gemeinsam genutzt werden.

An einem Ende des langen rechteckigen Raumes befindet sich eine 3x3-Videowand und an den Seitenwänden sind Flachbildschirme angebracht. Die Quellgeräte und Zugriffsmöglichkeiten sind die gleichen wie in den anderen Besprechungsräumen, jedoch in einer dem Raum angemessenen Größenordnung. Das AV-System sollte einfach zu bedienen sein, wobei ein möglichst großer Teil der Installation automatisiert werden sollte. SIBUR wollte außerdem ein Design, das einfach zu unterstützen ist und einen Upgrade-Pfad für spätere Systemerweiterungen bietet. Um die umfangreichen Anforderungen an das AV-Signal-Routing und die Erweiterbarkeit des Konferenzraums zu erfüllen wurden Extrons XTP Systems® ausgewählt.

Für die Signalumschaltung und -verteilung ist eine modulare XTP II CrossPoint 3200-Kreuzschiene von Extron im angrenzenden Geräteraum montiert, die auf 16x20 konfiguriert ist. Zwei XTP CP 4i HDMI-Eingangsmodule unterstützen die lokalen Quellen und XTP CP E/A-Module ermöglichen die Signalübertragung zwischen den XTP-Endpunkten und der Kreuzschiene. Ein XTP CP 4o HDMI-Ausgangsmodul ist für den Videowandprozessor der Extron Quantum Connect-Serie vorgesehen.

Zur Unterstützung von KVM und der USB-Flash-Laufwerke, die an einen der Rack-Computer angeschlossen sind, umfasst das Design drei Extron USB Extender Plus-Sender- und -Empfängerpaare. Für die Bereitstellung von AV-Anschlüssen und Stromversorgung sind zwei Extron TLE 710-Gehäuse und acht Cable Cubby 500-Gehäuse am Tisch installiert, die jeweils mit einem Retractor Series/2-Kabelsystem gekoppelt sind. Die drei Extron XTP T USW 103-Umschalter unter dem Tisch sind so eingestellt, dass sie automatisch zwischen den angeschlossenen HDMI- und VGA-Geräten umschalten und somit eine einfache Quellenauswahl ermöglichen. Ein Extron XTP SR HDMI-Empfänger an jedem Seitenwand-Display skaliert Bilder auf die optimale Auflösung.

Ähnlich wie im Schulungsraum bilden ein DMP 128 C P AT- und ein XPA 2002-100V-Verstärker das Soundsystem und die FF 220T Flat Field-Lautsprecher sorgen für klare Sprache und hohe Klangtreue an jedem Sitzplatz.

Die DTP CrossPoint-Präsentations-Kreuzschienen in den Meetingräume und dem Schulungsbereich sind in die XTP CrossPoint 3200 eingebunden, um den Zugriff auf die gemeinsamen AV-Ressourcen zu ermöglichen und eine lokale Präsentation an andere Standorte im Gebäude zu senden. Diese Anordnung ermöglicht es außerdem, Inhalte und Videokonferenzen, die in einem beliebigen Raum stattfinden, mit einem Extron SMP 351 für zusätzliche Räume und zu Archivierungszwecken zu streamen und aufzuzeichnen.

Mehrere Steuerungsschnittstellen

Zwei TLP Pro 720C Cable Cubby- und ein TLP Pro 1020T TouchLink Pro Tisch-Touchpanel ermöglichen die Systemsteuerung von allen Plätzen rund um den langen Konferenztisch. Die beiden 7 Zoll-Touchpanels TLP Pro 720C wurden neben TLE 710-Gehäusen montiert, die einen einfachen Zugang zu AV-, Daten- und Stromanschlüssen bieten. Jedes Touchpanel ist für die Bedienung der Displays, einschließlich der Videowand, und der anderen Ressourcen, konfiguriert. Zwei Extron IPCP Pro 550-Steuerungsprozessoren dienen als das Herzstück des AV-Systems und bieten eine zentrale Mediensteuerung.

Ein virtuelles Fenster zur Welt von SIBUR mit Extron Quantum Connect

Das Systemdesign umfasst einen Videowandprozessor der Extron Quantum Connect-Serie zur Steuerung der 3x3 Videowand und zur einfachen Skalierung und Vergrößerung der Bilder auf den Displays. Die Videowand ermöglicht es dem Moskauer Konferenzraum, als Knotenpunkt des Unternehmens zu dienen und so die Kommunikation sowie Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmenszentrale zu verbessern und den Informationsaustausch mit den SIBUR-Niederlassungen, Tochtergesellschaften, unabhängigen Tochtergesellschaften und externen Organisationen zu erhöhen.

Die Quantum Connect ermöglicht die gleichzeitige Darstellung von Material, das von lokalen und tragbaren Geräten stammt, einschließlich Dokumenten, Schaltplänen, Karten und Kamerafeeds von externen Standorten. Mehrere Eingangsquellen werden mit maximaler Detailgenauigkeit dargestellt und können auf der 3x3-Videowand präzise ausgerichtet und konfiguriert werden, um den Anforderungen der Anwendung gerecht zu werden. Der HDCP-konforme Videowandprozessor ist werkseitig mit zwei HDMI-Modulen mit zwei Eingängen und fünf HDMI-Modulen mit zwei Ausgängen ausgestattet und empfängt vier HDMI-Signale von der XTP II CrossPoint-Kreuzschiene in der Ausgangsauflösung der Quelle.

Die Installation im Moskauer Konferenzraum ist einfach zu bedienen, so dass sich die SIBUR-Mitarbeitern aufs Geschäftliche konzentrieren können, ohne durch eine kompliziert zu steuerndes AV-System abgelenkt zu sein. „Die SIBUR-Installation wurde entwickelt, um konkurrenzlose AV- und Steuerungssignalumschaltung, schnelles Teilen von Inhalten und einfache Kompatibilität mit den Videokonferenz- und UC-Plattformen zu bieten. Die Kombination aus XTP und einem Anzeigesystem mit einer 3x3-Videowand, die vom Quantum-Connect-Prozessor unterstützt wird, ermöglicht eine perfekte Präsentation im Konferenzraum", so Esilevskiy.

GVE für die zentrale Systemüberwachung und -steuerung

Ein wichtiger Teil des Standorte-Upgrades war die unternehmensweite zentrale Steuerung und Betrieb. SIBUR nutzt die GVE Server-Software von Extron zur Fernsteuerung der Geräte in allen neuen Räumen. Wenn ein Raum ausgewählt wird, öffnet GVE eine Simulation der Bedienoberfläche des TouchLink Pro-Touchpanels dieses Raums und bietet die gleichen Steuerungsfunktionen. Dies ermöglicht dem IT-Team den Remote-Support. Die Software bietet eine Vielzahl an Funktionen zur Geräteüberwachung in jedem Raum, einschließlich Betriebsstatus, Zustand, Fehler und Warnungen, die während des Betriebs ausgegeben werden. Diese Funktionen dienen der Statusüberprüfung von Geräten wie z. B. Videowand-Displays und ermöglichen ein schnelles Eingreifen, wenn der Endnutzer Hilfe benötigt.

Das IT-Team verwendet GVE auch für die Erstellung von Ablaufplänen und die Gruppierung von Geräten für eine vereinfachte Steuerung. Die Gruppierung der mittelgroßen Besprechungsräume mit drei Flachbildschirmen ermöglicht es beispielsweise, alle Displays mit einem einzigen Befehl auszuschalten. Diese Funktionalität ist besonders vorteilhaft für die Ausstattung des Moskauer Konferenzraums. Sie können verschiedenen Mitarbeitergruppen unterschiedliche Zugriffsrechte für verschiedene Systemfunktionen erteilen. „GVE bietet die perfekte Kombination aus Flexibilität und Leistung für das zentrale AV-Ressourcenmanagement bei SIBUR“, so Esilevskiy.

Ergebnisse

Über einen Zeitraum von fünf Monaten wurden die Räume gebaut und von Asteros mit den neuesten AV- und Videokonferenztechnologien ausgestattet. Die Konfiguration und Inbetriebnahme der AV-Systeme dauerte etwa einen Monat, einschließlich der Zeit für Änderungen an den technischen Lösungen und der Entwicklung der Benutzeroberfläche sowie der Freigabe durch den Kunden. Asteros realisierte erfolgreich eine einheitliche, ergonomische und zukunftsfähige AV-Infrastruktur in der SIBUR-Zentrale.

Die neuen Konferenz-, Schulungs- und Besprechungsräume mit Extron-Ausstattung halfen bei der Verbesserung von Betriebsabläufen, Effizienz und Qualität der Managemententscheidungen in der SIBUR-Zentrale. „SIBUR verfügt nun über eine ideale Umgebung für die Kommunikation und Zusammenarbeit am Hauptsitz und in der gesamten Organisation, da das Gebäude umgestaltet und Extron DTP und XTP Systems, Steuerungsprodukte der Pro-Serie und GVE integriert wurden", sagt Petr Esilevskiy von Asteros.

Für entfernte Displays in größeren Räumen werden die Signale mit den Sendern und Empfängern der Extron DTP HDMI 4K 330-Serie übertragen.

Für entfernte Displays in größeren Räumen werden die Signale mit den Sendern und Empfängern der Extron DTP HDMI 4K 330-Serie übertragen.

Erfahren Sie mehr

Download

Download

Rückmeldung senden