Extron liefert exzellente AV-Lösungen für die kreativen Bereiche einer Werbeagentur

Warum haben wir uns für die Produkte von Extron entschieden? Weil ich wollte, dass alles einwandfrei funktioniert. Extron ist eines der wenigen Unternehmen, bei dem ich nicht zögere, ein brandneues Produkt zu spezifizieren. Sie wurden alle sorgfältig geprüft und die leisen, kompakten Geräte funktionieren perfekt.

Warren Martin
UX Design Engineer, KONTEK

In dem historischen, erst kürzlich renovierten Bailey-Kraftwerk in Winston-Salem, North Carolina befindet sich die mehrfach prämierte Agentur The Variable für strategisches Marketing. Durch den wachsenden Erfolg wurden die damaligen Büroräume für die Mitarbeiter von The Variable zu klein. Sie saßen dicht beieinander und benötigten dringend mehr Platz sowie neue AV-Systeme, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen sollten. Sie wollten weitaus bessere, zuverlässigere und einfacher zu nutzende AV-Systeme als die am vorherigen Standort. Kate Fenstermacher, Associate Director of Operations bei The Variable, erklärt: „Nachdem wir immer wieder dieselben Probleme mit den AV-Systemen hatten, wussten wir, dass wir beim nächsten Umzug in diesem Bereich unbedingt investieren müssen. Diesmal wollten wir es richtig machen. Viele Mitarbeiter waren über den hohen Preis der Technologie und der AV-Produkte schockiert. Letztendlich war aber jeder mit der Investition einverstanden, da wir schon so lange mit den Systemen unzufrieden waren.“ The Variable beauftragte den in Durham ansässigen AV Integrator KONTEK Systems und begann mit der Planung des Umzugs in das neue Gebäude.

Als die Produkte für die AV-Systeme bestimmt werden sollten, favorisierte Warren Martin, UX Design Engineer bei KONTEK, hierfür Lösungen von Extron. „Wir haben uns für Extron entschieden, weil ich wollte, dass alles einwandfrei funktioniert. Extron ist eines der wenigen Unternehmen, bei dem ich nicht zögere, ein brandneues Produkt zu spezifizieren. Sie wurden alle sorgfältig geprüft und die leisen, kompakten Geräte funktionieren perfekt.“ Aber selbst mit den bewährten Funktionen der Extron-Geräte und denen anderer AV-Marken, mussten noch mehrere spezielle Anforderungen berücksichtigt werden, die The Variable von den Komponenten und den Systemkonzepten erwartete. Genaugenommen wollten sie die Möglichkeiten der Videokonferenzen erheblich verbessern. Kate Fenstermacher erklärt hierzu: „Nachdem wir in das Bailey-Gebäude umgezogen sind, waren die Videokonferenzen auch schon vor der COVID-Pandemie ein großer Erfolg. Glücklicherweise hatten wir bereits vorgesehen, dass alle unsere Räume für Videokonferenzen genutzt werden können, wobei unser Augenmerk besonders auf dem Hauptkonferenzraum und den größeren Konferenzräumen lag. Mit diesen vorausschauenden Entscheidungen konnten wir die Telekonferenzen direkt nutzen, wobei uns die Extron AV-Produkte im Raum enorm geholfen haben.“ Der Einsatz der Konferenzsysteme in ihrem alten Gebäude war irritierend und führte zu Frustrationen. Dank der Steuerungssysteme der Extron Pro-Serie, der Raumbuchungspanels sowie der NAV Pro AV über IP-Systeme konnten sie zusammen mit KONTEK alle diese Herausforderungen für die neuen AV-Systeme erfolgreich lösen. „Wir wissen, wie wir das System im Konferenzraum bedienen müssen und wir haben nicht die Schwierigkeiten, die wir mit unseren alten Systemen hatten. Es ist weitaus leichter und deutlicher als es vorher war. Die Funktionalität ist einfach da!“, erzählt Kate Fenstermacher begeistert.

Die Herausforderungen

Die Herausforderungen beim Einrichten der neuen Bereiche lagen hauptsächlich bei der Zeitplanung der voneinander abhängigen Abläufe und den durch COVID-19-bedingten Lieferengpässen. Keith Vest, Gründer und Vorsitzender von The Variable, beschreibt es detaillierter: „Einer der Hauptpunkte war für uns die Zeitplanung. Viele Abläufe in diesem Projekt gingen Hand in Hand. Wenn etwas nicht in der vorgesehenen Abfolge erledigt wurde, dann konnten die darauf folgenden Schritte nicht erledigt werden.“ The Variable hatte den Eindruck, dass die Einrichtung des Gebäudes häufig durch widrige Umstände behindert wurde. KONTEK stieß ziemlich spät zum Projekt, sodass die AV-Entscheidungen kurzfristig gefällt werden mussten. Glücklicherweise war Extron eine einfache Wahl. „Besonders die Situation durch COVID machte uns oft einen Strich durch die Rechnung. Durch die neuen Tarife, Lieferprobleme und Planung der Bestellungen waren wir oft dazu gezwungen, Entscheidungen zu treffen, bevor wir es eigentlich wollten.“ Zum Glück half KONTEK dabei, die Wogen zu glätten. „Es half ungemein, dass wir uns auf die großartigen AV-Produkte von Extron verlassen konnten. Sie waren unsere erste Wahl und selbst in diesen schwierigen Zeiten waren sie lieferbar.“

Konzeptlösungen

In Bezug auf die Einrichtung der Konferenzräume wurden die neuen Räume im Bailey-Gebäude mit TouchLink Pro-Touchpanels von Extron ausgestattet. Im Hauptkonferenzraum steht ein 10 Zoll großes TLP Pro 1025T-Tischtouchpanel mit einer individuell angepassten, intuitiven Benutzeroberfläche, das jeder, der den Raum betritt, direkt benutzen kann. „Obwohl noch nicht alle wieder zurück im Büro sind, ist es doch ein besonders Ereignis für die Mitarbeiter zuhause, wenn sie alle ihre Kollegen zusammen in unserem Konferenzraum sehen können und nicht nur die Aufnahmen der Einzelnen, die sie mit den eigenen kleinen Kameras machen. Es scheint nur eine Kleinigkeit zu sein, aber es macht einen großen Unterschied“, erklärt Kate Fenstermacher. Zusätzlich zur einfachen Bedienung und kontinuierlich zuverlässigen Leistung betont Kate Fenstermacher, dass „diese Systeme den Mitarbeitern zuhause die Situation erleichtern.“

Einzigartig an den Bürobereichen bei The Variable ist ein großer, über zwei Ebenen ansteigender Sitzbereich, der für größere Präsentationen, gesellschaftliche Ereignisse und andere Aktivitäten genutzt wird. The Variable nennt diesen Bereich das „Stadium“. „Wir haben viel in die Ressourcen, AV-Systeme und Größe des Stadiums investiert“, erklärt Keith Vest. „Einige unserer Kunden besuchten unsere Agentur und wollten direkt wissen, ob sie diesen Bereich für ein Meeting buchen oder für ein eigenes Meeting reservieren könnten.“ Mehrere NAV AV über IP-Kodierer und -Decoder von Extron werden für das Videostreaming im Stadium genutzt. Keith Vest erzählt, wie beeindruckt die Besucher von der AV-Technologie dort sind. Kontinuierlich erhalten Sie Anfragen, um das Stadium für Gemeindetreffen und spezielle Veranstaltungen zu vermieten. „Die AV-Produkte arbeiten einwandfrei“, sagt Keith Vest.

Die Ergebnisse

Wurde das Projekt erfolgreich beendet? Laut The Variable hat es die Erwartungen sogar übertroffen. Keith Vest reflektiert: „Bevor wir in das neue Gebäude umgezogen sind, hatten wir kontinuierlich Probleme mit unseren Konferenzräumen, dem Projektor oder den Telefonen. Und wie die Räume ausgesehen haben! Es liefen Verlängerungskabel vom Tisch zur Decke! Wir hatten eine Kamera auf einem Pappkarton stehen und ich bin mir sicher, dass das für den Kunden am anderen Ende trotzdem funktioniert hat. Aber jetzt haben wir eine neue Ebene erreicht. Es ist einfach nur ein befreiendes Gefühl, in die Konferenzräume gehen zu können und stressfrei einen Videoanruf mit einem Kunden durchführen zu können.“

Pflichtfeld