Bildnachweis: Jared Ladia, Carilion Clinic

XTP II-Kreuzschiene und Steuerung der Pro‑Serie von Extron verbessern die Kommunikation an der Carilion Clinic

Die XTP II CrossPoint 6400‑Kreuzschiene bewältigt sämtliche der vielfältigen und dringenden Anforderungen der Leitwarte und hat immer noch genügend Spielraum zur Erweiterung und Nachrüstung der Anwendung, wenn die Technologie sich weiterentwickelt.

Jay Ensor, Systemdesigner/Projektmanager, Stage Sound, Inc.

Die Herausforderungen

Die Carilion Clinic in Roanoke, Virginia, ist verantwortlich für die Bereitstellung und Koordination von Rettungseinsätzen und Gesundheitsleistungen für die Rettungsdienste, Krankenhäuser und Kliniken der gesamten südwestlichen Region des Bundesstaates. Um miteinander verbundene Bereiche unter einem Dach zusammenzuführen, hat sie das Shenandoah Life-Gebäude erworben. Das 8.176 Quadratmeter große, vierstöckige Gebäude aus dem Jahr 1945 liegt an einem Hang und ähnelt einem historischem Schulhaus. Im Falle eines Stromausfalls kann der enorme Generator der Klinik die gesamte Anlage rund um die Uhr mit Strom versorgen.

Die Integrationsfirma Stage Sound wurde beauftragt, das Design und die Installation der überlebenswichtigen AV‑Systeme zu unterstützen, auch im Carilion Transfer & Communications Center (CTaC). Das AV‑System musste eine sofortige Umschaltung zwischen den 14 Computern mit jeweils zwei Grafikkarten für insgesamt 28 Computereingänge und die Vernetzbarkeit mit den Konferenzraumquellen der CTaC‑Einsatzzentrale wie dem Cox®‑Kabelnetz und weiteren Computern gewährleisten. Jedes der 28 Computer-Signale und zusätzliche Signale von Kabelgehäusen müssen weitergeleitet und auf jedem der 28 wandmontierten 65 Zoll-Flachbildschirme angezeigt werden können. Alle 25 Arbeitsstationen verfügen über einen lokalen PC mit LAN‑Zugang, wodurch die Anzeige desselben Netzwerkinhalts auf ihren drei bis vier 24 Zoll‑Monitoren ermöglicht wird. Weil das CTaC rund um die Uhr für Notfalleinsätze verwendet wird, waren eine leichte Bedienung des Systems und eine kurze Einarbeitungszeit der Nutzer unabdingbar. Entscheidend war auch, dass es bei der Eingliederung der einzelnen Abteilungen in die neue Anlage zu keinen Betriebsunterbrechungen kommen durfte.

Die Lösung

Die erste Installation umfasst 22 65-Zoll-Flachbildschirme und 11 Computer mit jeweils zwei Grafikkarten. Kurz nachdem das System in Betrieb genommen worden war, hat Stage Sound die Installation mit sechs zusätzlichen Displays und drei weiteren Computern mit je zwei Videoausgängen nachgerüstet. Dadurch gehen insgesamt 28 Computer-Eingangssignale zum Kreuzschienensystem des CTaC. Die Computer sind in einem abgetrennten Bereich an einer Seite des rechteckigen Raumes im Rack montiert. Für die Arbeitsabläufe im CTaC wurden ein Extron XTP®System, Sender und Empfänger der USB Extender Plus‑Serie und ein Steuerungssystem der Pro‑Serie eingesetzt.

Die modulare XTP II CrossPoint 6400-Kreuzschiene stellt das Herz des Systems dar und ist für 28x36 konfiguriert. Sieben XTP II CP 4i HD 4K PLUS HDMI-Eingangsmodule unterstützen die im Rack untergebrachten Quellen. Eines der neun XTP CP 4o 4K‑Ausgangsmodule ermöglicht die Übertragung von AV-, Steuerungs- und Ethernet-Signalen zum angrenzenden Konferenzraum, ein weiteres unterstützt die Bildschirme und das Touchpanel auf dem Tisch des Managers. Die übrigen sieben XTP‑Ausgangsmodule unterstützen die Kommunikation zwischen der Kreuzschiene und den Extron XTP R HD 4K‑Empfängern, die in jedem der 28 Displays im Hauptraum installiert sind. Die Entfernungen betragen bis zu 53,3 m, was absolut in der Reichweite des XTP‑Extenders von 100 m liegt. Eine Kombination aus Wandverkleidung, Kabelkanal und Kabelrinnen an der Decke verbergen die über 60 m lange Infrastruktur des plenumzertifizierten, geschirmten XTP DTP 24-Twisted Pair-Kabels.

Die Inhalte jedes Computers werden mithilfe eines Extron KVM‑Verlängerungssystems über USB ausgewählt. Die CTaC‑Manager können mithilfe der Tastatur, der Maus und zwei Monitoren an ihrem Tisch auswählen, welche Netzwerkinhalte zur Anzeige auf die an der Wand angebrachten Flachbildschirme an das Umschaltsystem gesendet werden. Ein Extron USB Plus Matrix-Controller unterstützt in Verbindung mit einem USB Extender Plus T-Sender und einem USB Extender Plus R‑Empfänger die Übertragung von KVM‑Signalen. Der Controller erhält Umschaltaufträge vom Steuerungssystem und sendet über Ethernet Befehle an die USB-Extender zur Auswahl der jeweiligen Computersignale.

Der Manager kann das System auch über das auf seinem Tisch montierte TLP Pro 1220TG TouchLink Pro 12 Zoll-Touchpanel und das TLP Pro 720M-Touchpanel an der Wand des Konferenzraums der Einsatzzentrale steuern. Das sekundäre Touchpanel erlaubt die Darstellung von Inhalten lokaler Quellen, Videokonferenzfeeds und Netzwerkinhalten auf einem oder beiden Flachbildschirmen im Raum. Diese Funktion wurde vor allem implementiert, damit die Führungskräfte der Klinik während eines Notfalls jede Situation und Reaktion vom Konferenzraum der Einsatzzentrale aus überwachen können.

Beide Touchpanels sind mit dem Extron IPCP Pro 550 IP Link®-Steuerungsprozessor verbunden, der mit der XTP II CrossPoint®‑Kreuzschiene und den Computern im Rack montiert ist. Das Konferenzraum-System kann auch mit vom CTaC zur Verfügung gestellten iPad® Tablets, auf denen die Extron Control-App installiert ist, gesteuert werden.

Die Arbeitsstationen verfügen über einen lokalen PC, drei bis vier 24 Zoll‑Monitore, eine PBX‑Telefonanlage und zwei Mikrofone. Jede Station ist in das LAN eingebunden und empfängt Inhalte von den im Rackraum untergebrachten Computern. Obwohl die Nutzer normalerweise dieselben Netzwerk-Inhalte auf ihren lokalen Monitoren sehen, die auch auf den Flachbildschirmen an der Wand gezeigt werden, sind sie untereinander nur durch das Carilion-Netzwerk verbunden.

Mit XTP II gibt es keine von der Kommunikation abgetrennten Bereiche

Die Anbindung der einzelnen Gruppen an das CTaC konnte ohne Ausfallzeit durchgeführt werden. „Bei meinem Design für das Carilion Transfer and Communication Center war es entscheidend, dass diese Anlage mit der Sicherheitsabteilung unseres Haupthauses, dem 700 Betten zählenden Carilion Roanoke Memorial Hospital, verbunden sein würde und im Falle eines nationalen oder wetterbedingten Ausnahmezustands als Kommandozentrale dienen würde. Das Design für dieses Zentrum beinhaltet auch programmierbare Beleuchtung und ein Soundmasking-System. Dies garantiert die komplette Kontrolle der Techniker über die Beleuchtung und Akustik des Zentrums und, am allerwichtigsten, über das, was auf den 28 Flachbildschirmen angezeigt wird mit den Extron-Technologien, die dies alles erst ermöglichen“, erklärt Jennifer F. Rotenberry, NCIDQ-zertifizierte Projektmanagerin des Bauprojektes am Carilion.

Die CTaC-Mitarbeiter nutzen die Steuerungssysteme der XTP- und der Pro-Serie zur Unterstützung von Transporten auf dem Land‑ oder Luftweg, Patientenaufnahme, ‑Unterbringung und ‑Verlegung, Caseload-Management und Umweltkatastrophen – und das rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Laut Klinikverwaltung ist es dem CTaC und seinen modernen AV-Technologien zu verdanken, dass keine Abteilungen mehr von der Kommunikation abgetrennt sind und dass die Einwohner der Region jederzeit und überall Rettungsdienste und Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen können.

Die Carilion Clinic hat miteinander verbundene Abteilungen unter einem Dach vereint, um Kommunikationsbarrieren in ihrer regionalen Gesundheitseinrichtung zu durchbrechen. - Bildnachweis: Jared Ladia, Carilion Clinic

Die Carilion Clinic hat miteinander verbundene Abteilungen unter einem Dach vereint, um Kommunikationsbarrieren in ihrer regionalen Gesundheitseinrichtung zu durchbrechen. - Bildnachweis: Jared Ladia, Carilion Clinic

Erfahren Sie mehr

Download